AKTIVITÄTEN

Die Aktivitäten der IJ beschränken sich nicht nur auf das wöchentliche Gruppentreffen, sondern umfassen darüber hinaus folgende drei Bereiche: internationale Jugendreisen, Tagesausflüge und Zeltlager.

Wöchentliches Gruppentreffen

Tagesausflüge

Internationale Jugendreisen

 

Zeltlager

Zu Pfingsten fährt die IJ traditionsgemäß immer Zelten. Dies stellt meistens das "Highlight" des Jahres dar, da es eine Natur- und Wildnisserfahrung darstellt und den Zusammenhalt der Gruppe enorm stärkt. In den letzten Jahren lagen die besuchten Zeltplätze u.a. in Köln, Homburg, Stuttgart, Leverkusen und im Hochsauerland.

Zu den Tagesausflügen und eintägigen Aktivitäten zählen Ausflüge zu befreundeten Jugendgruppen und zu regionalen wie überregionalen Jugend-Veranstaltungen. Des Weiteren gehören Besuche der örtlichen Eissporthalle genau so zu Ausflugszielen der IJ wie Freizeitparks, Städtereisen, Klettern, Wandern, Video- und Spiele-Abende, Grillen und vieles mehr.

Im Laufe der Jahre hat die IJ einige größere und kleinere Reisen unternommen, unter anderem in die Türkei (1998), Marokko (2000), Frankreich (2003), Spanien (2008), Bosnien (2011) und Frankreich (2014).

Die sicherlich größte und auch islamisch wertvollste Reise war jedoch die "kleine Pilgerfahrt" nach Mekka und Medina (Saudi-Arabien) im Jahre 2003.

Das wöchentliche Programm der IJ besteht aus mehreren Teilen. Zu Beginn jedes Treffens steht der Vortrag eines Hadith (Überlieferung aus der Sunna), woran sich die Koranstunde bzw. der Arabischunterricht anschließt. Den zentralen Bestandteil des wöchentlichen Programms bildet ein Vortrag, der entweder von einem der Mitglieder, einem Alumni oder einem externen Referenten gehalten wird. Die gehaltenen Vorträge lassen sich in vier Themengebiete einteilen: "Islamische Grundlagen", "Soft-Skills", "Lebensweltorientierte Themen" und "Allgemeinbildung". Den vorletzten Tagespunkt bildet das gemeinsame Essen, bevor es zum gemeinsamen Sport (zumeist Fußball), dem letzten Programmpunkt, übergeht.